stéthoscope
 

Offre de soins PAMINA Gesundheitsversorgung

Seit dem 1. Januar 2019 koordiniert der Eurodistrikt PAMINA ein dreijähriges INTERREG-Projekt zur Weiterentwicklung der Nahversorgung im Gesundheitssektor mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen. Dieses Projekt ist eine Folgemaßnahme zu der im Rahmen von TRISAN zwischen Mai 2017 und Mai 2018 durchgeführten Studie über die grenzüberschreitende Analyse des Versorgungsangebots und des Kooperationspotenzials im Gesundheitswesen in den Grenzstreifen des PAMINA-Gebietes

Kontakt:
Aurélie BOITEL
photo: © Tim Reckmann / PIXELIO

Il n'y a aucune vidéo à afficher.

Grenzüberschreitende Nortfallversorgung zwischen Wissembourg und Bad Bergzabern
Sendung « Rund Um » - France 3 Grand Est (23.04.2019)


PROJEKTZIELE

I. Verbesserung des Zugangs zu grenzüberschreitender Gesundheitsversorgung für Patienten, insbesondere durch Vereinfachung der Kostenübernahme durch Krankenversicherung und Information der Patienten über ihre Rechte an der Grenze

Eine engere Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Gesundheitswesens muss stattfinden, so dass eine bessere Antwort auf Bedürfnisse gegeben werden. Eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Krankenkassen ermöglicht es, eine gezielte Vereinbarung zur Vereinfachung der administrativen, rechtlichen und finanziellen Absicherung der Gesundheitsversorgung.

II. Verbesserung der krankenhausübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den beiden öffentlichen Einrichtungen Wissembourg (F) und Bad Bergzabern (D)

In Verbindung mit der Suche nach einer administrativen und rechtlichen Vereinfachung der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung ermöglicht die verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Krankenhäusern durch die gemeinsame Suche nach Synergien eine Bündelung der Krankenhausversorgung speziell an der Grenze zu stärken.

III. Verbesserung der Attraktivität des Gebiets für Ärzte dank der grenzüberschreitenden Situation

Um in ein Versorgungsangebot im Bereich bei den niedergelassenen Ärzten zu gewährleisten, ist eine Reihe von Pilotmaßnahmen geplant, um die Attraktivität der Region zu stärken und grenzüberschreitende Aspekte als Vorteile für die Akteure im Gesundheitswesen und die Ärzte bei der Wahl ihrer Niederlassung, hervorzuheben.

IV. Gewährleistung der Kohärenz zwischen den verschiedenen Maßnahmen zur Entwicklung der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung durch Koordinierung und Gewährleistung der administrativen und finanziellen Begleitung des Projekts

V. Sicherstellung der grenzüberschreitenden Kommunikation des Projekts, u.a. zu den Patienten im PAMINA-Raum, damit diese ihre Rechte sowie die Bedingungen und Möglichkeiten der Kostenübernahme bei medizinischer Versorgung kennen
 

PROJEKTPARTNER

Eurodistrict PAMINA (porteur)

Centre Hospitalier Intercommunal de la Lauter Wissembourg

Klinikum Landau - Südliche Weinstraße GmbH

Agence Régionale de Santé Grand Est

Département du Bas-Rhin

Région Grand Est

Caisse des Dépôts

Landkreis Karlsruhe

Landkreis Rastatt

Landkreis Germersheim

Landkreis Südliche Weinstraße

AOK Rheinland-Pfalz-Saarland – Die Gesundheitskasse

AOK Baden-Württemberg – Die Gesundheitskasse

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz

Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

CPAM du Bas-Rhin

Klinikum Mittelbaden gGmbH

Regierungspräsidium Karlsruhe

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
 

Évènements

    page 1 sur 1
    Gesundheit (2)
    Anzeigen